Renaissance Tischmesser

Bronze Renaissance Tischmesser

auch die Tischmesser Sie erlebten vom Mittelalter bis zur Renaissance wesentliche Veränderungen, im Einklang mit den allgemeinen Veränderungen, die von einer Ära zur anderen stattfanden.

Wir wissen, dass nicht nur Gastronomie als Kochen und Essen verstanden wird, sondern auch die Gewohnheiten am Tisch, Sie erlebten einen globalen Wandel in der Renaissance (siehe auch https://www.pilloledistoria.it/12401/storia-moderna/lo-zucchero-cucina-rinascimentale).

Insbesondere Tischmesser, Sie wurden in ihrer Form verfeinert: Die Linien wurden verfeinert, süß und verjüngt.

Dies war eine direkte Folge, auch, größere Aufmerksamkeit auf das Etikett.

Auf den Renaissance-Tischen kamen Messer verschiedener Typen und für einen abwechslungsreichen Gebrauch an: da war der für Fisch, der für Fleisch, vom Dessert und so weiter, meint die punta, im Vergleich zur Vergangenheit, wurde für alle Modelle runder.

Es versteht sich von selbst, dass die Klassenunterschied es war sehr wichtig: Nur bei den Banketten der Reichen konnte man auf echte kleine Meisterwerke stoßen.

Die Adligen in der Tat, Sie trugen fein gearbeitete Messer, eingelegt und geschnitzt, oft in wertvollen Materialien wie Gold, Silber und Elfenbein.

Normalerweise war ihre Verwendung begrenzt und es gab nicht für jedes Abendessen eine, aber nur jemand, der sich bei Bedarf gegenseitig übergeht.

schließlich, im Vergleich zum Mittelalter, Auch die Tischmesser wurden gewechselt Funktion, das wurde ausschließlich das Zerkleinern des Geschirrs.

In der Vergangenheit stattdessen, sowie schneiden, Das Messer wurde auch verwendet, um Essen in den Mund zu bringen (Foto: catawiki.it).